Logo Lernförderung Wuppertal Memory: Institut für prozessorientierte Lerntherapie und Diagnostik

Angelika Groß

Motopädin/
Legasthenie- und Dyskalkulietherapeutin

Wittensteinstr. 100
42285 Wuppertal
Telefon Telefon 0202-2812 940

Förderstundenaufbau

Es gibt für Lerninhalte jeweils verschiedene Phasen. Erst muss etwas kennengelernt und verstanden werden. Dann muss dieser Inhalt geübt und auf andere Situationen übertragen werden. In der letzten Phase wird dann der verstandene und geübte Inhalt automatisiert.

Für jede dieser Phasen braucht es andere Methoden. Entsprechend ist die Förderung gegliedert:

  • Neue Inhalte kennenlernen, erforschen und verstehen
  • Übphasen (Übertragung auf vergleichbare Situationen)
  • Automatisierung durch Spiele

Innerhalb der einzelnen Förderstunden tauchen diese Phasen in gleichbleibender Reihenfolge wieder auf. Die Kinder genießen es, weil sie sich sicher in dem Bekannten fühlen.

So oft es geht werden Bewegungselemente eingebaut … die tägliche Sitzzeit der Kinder ist immer zu hoch … dennoch geht es nicht ohne Sitzen.

Die Wiederholung des Gelernten in größeren Abständen gehört ebenso in das Arbeiten mit Phasen. Die Verankerung im Langzeitgedächtnis ist die Voraussetzung für einen guten Lernerfolg.

Um einen nachhaltigen Fördererfolg zu ermöglichen, sollte die Förderdauer mindestens ein Jahr betragen.

Bueb-Zitat Brettspiel